Samsung SGH-F480 (ohne i)

Seit Januar habe ich ein Samsung SGH-F480. Insgesamt bin ich mit dem Handy zufrieden. Denn das was es kann, macht es auch gut und zuverlässig. In der Zeit in der ich das Handy habe bin ich aber zu dem Schluß gekommen, dass ich besser noch etwas gespart und mir ein Touchscreen Smartphone und nicht nur ein „normales“ Handy mit Touchscreen geholt hätte. Android als Platform gefällt mir da sehr gut und bietet wesentlich mehr Möglichkeiten.

Das F480 bietet alle Funktionen die ein Handy heute haben sollte. Das Einzige was mir dabei fehlt ist eine Freisprechfunktion die ohne angeschlossenes Headset funktioniert.

Wer Samsung Handys kennt wird sich schnell in den Menüs zurechtfinden, hier ist alles beim Alten. Der Touchscreen ist leicht zu bedienen und nach kurzer Eingewöhnung lassen sich SMS flüssig tippen. Die eingeblendeten Tasten sind für normal große Hände ausreichend dimensioniert.

Als ich in den Läden unterwegs war hatte ich drei Wünsche die meine neues Handy erfüllen sollte: Touchscreen und UMTS für weniger als 200,- €. Damit war die Auswahl ganz schnell eingeschränkt. Bei Nachfrage konnt mir eine Modemfunktion von keinem Verkäufer versprochen werden. Umso glücklicher war ich, dass das Handy sowohl mit Windows, als auch mit Linux als Modem nutzbar ist. So kann ich auch mal fernab eines WLAN und der FONIC-Tagesflatret online gehen. Auch die Musikverwaltung lässt sich mit Rythmbox (aktuell verwende ich Ubuntu 10.04 und  es gehört hier zur Standardinstallation) bequem erledigen. Das Handy wird im Mediaplayer-Modus einwandfrei erkannt. Bei diesen Versuchen ist mir auch aufgefallen, dass das Hany über den USB-Anschluss geladen wird. Sehr angenehm. 🙂

Auf der Packung und im Internet wird die Widget-Funktion hervorgehoben. Leider gibt es nur die bereits auf dem Handy vorhandenen (die auch noch nach Firmwareversion und Branding variieren). Zum Runterladen gibt es bisher keine und wenn man bedenkt, wie lange das Gerät schon auf dem Markt ist, kann man davon ausgehen, dass es keine Weiteren geben wird.

Bei mir sind folgende Widgets vorhanden:
Analoguhr, Digitaluhr, 2 Uhren, Kalender, Foto, Spiele, Geburtstag, Profile, Mehr Widgets, Bild, Spiegel Online, Wetter, Chefkoch, Yahoo Search, Yahoo Finance, CNN News, Google-Suche und AccuWeather. Wirklich auseinandergesetzt habe ich mich mit den Widgets nie.

Bei der aktualisierung des Bild-Widgets startete das Handy neu. Spiegel Online ruft den Browser auf und lädt die mobile Seite auf, Chefkoch holt täglich das Rezept des Tages und zeigt dieses bei Touch auf das Widget an.

Alles schön und gut, setzt aber einen entsprechenden Datentarif voraus, sonst wird das schnell zur Kostenfalle, da sie ungefragt Internetverbindungen herstellen um sich die Daten zu holen. Der Internetzugriff kann nur für alle Widgets deaktivert werden, eine feinere Konfiguration ist nicht möglich.

Apropos Internet, der Browser reicht um mal eben was nachzulesen, wenn die Seiten für Mobilgeräte optimiert sind. Alles andere macht keinen Spass! Auch der mobile Opera in der 4er oder 5er Version machen nicht wirklich spass, da das untere Drittel des Bildschirms von den Pfeiltasten / der Tastatur blockiert wird, da das Gerät nicht als Touchgerät erkannt wird und damit die Tastatur standardmässig eingeblendet wird.

Das Handy bekommt von mir ca. alle 5 Tage Strom. Wobei ich sagen muss dass ich absolut wenig Telefonierer und SMS-Schreiber bin und nur täglich in meiner Mittagspause bei Facebook reinschaue.

Fazit: Alles in allem ein solides Handy mit Touchscreen ohne viel Schnickschnack. 🙂